Warum Wilson eine der besten Marken ist

Veröffentlicht von Admin1Warum Wilson eine der besten Marken ist

Wilson ist eine der bekanntesten Tennis-Marken auf der ganzen Welt und das auch aus einem guten Grund. Egal ob Wilson Tennistaschen, ein Wilson Tennisschläger oder Wilson Schlägertasche – man kann von dieser Marke wirklich alles bekommen, was das Tennis-Herz begehrt. Wilson wurde schon im Jahr 1916 in den USA gegründet und stellt seit jeher die besten Tennisschläger her. Nicht umsonst werden die Schläger und das Equipment von Serena Williams, Steffi Graf und Roger Federer genutzt. Es ist enorm, wie schnell sich die Wilson Tennisschläger verbreitet haben und hiermit wurden bereits viele Titel eingefahren. Man könnte fast sagen, dass es sich hierbei um den Champion Schläger handelt. Auch die Tennisbälle können sich sehen lassen und sind sehr verbreitet. Wenn es um große Hersteller aus dem Bereich Tennis geht, so darf Wilson auf keinen Fall fehlen, da hier nur ausgezeichnete und überzeugende Schläger geliefert werden. Die Gründungsgeschichte ist auch keinesfalls gewöhnlich, denn zunächst wurden aus Fleischresten Tennissaiten gefertigt. Wilson entwickelte sich immer mehr und mehr in die Richtung Sportartikel und nach dem 2. Weltkrieg ging es dann so richtig los und die Marke engagierte sich mehr und mehr im Tennisbereich. Viele Modelle sind dafür bekannt, dass sie nicht dem Trend folgen, sondern stets ihr eigenes Ding durchziehen. In der Gesamtheit ist es bei Wilson so, dass er definitiv zu dem größten Sportartikelhersteller auf der ganzen Welt gehört und eine ganze Reihe von Team- und Schlagsportarten hiermit ausgestattet werden kann. Neben Tennis gibt es zum Beispiel auch gute Produkte aus dem Bereich Squash, Badminton und auch Golf sowie American Football und Baseball. Wie man sieht stellt sich Wilson breit auf, jedoch ist die Marke nach wie vor im Tennis ungeschlagen und einzigartig. Wilson Tennisschläger sind vielleicht nicht die günstigsten, allerdings kann man sich solch ein Goldstück schon mal leisten, wenn man als Champion vom Platz gehen möchte. Hiermit hat man jedenfalls die besten Voraussetzungen ein Tennis Match zu gewinnen und den Platz als Sieger zu verlassen. Wem das nicht genug ist, sollte sich auch noch mit den Bällen und Tennistaschen Test von Wilson ausstatten, denn auch diese sind entscheidend. Die Tasche muss immer ausreichend Platz für alle Utensilien bieten und Wilson hat hier auch weit voraus gedacht und für alles eine super Lösung parat.

FCK im Aufwind

Veröffentlicht von Admin3FCK im Aufwind

Auch die zweite Bundesliga pausiert in diesen Tagen und sammelt Kraft für eine anstrengende und vor allem spannende Rückrunde. Der Aufstiegskampf scheint in diesem Jahr mehr als spannend zu werden, denn hinter dem klaren Spitzenreiter Ingolstadt liegen einige Vereine ganz dicht beieinander. Dazu gehört unter anderem auch der 1. FC Kaiserslautern. Die Pfälzer liegen aktuell auf dem 5. Platz und das, obwohl sie vor der Saison einige Abgänge hinnehmen mussten, die offensichtlich aber gut kompensiert werden konnten. „Hier gehts weiter“ steht auf dem Betzenberg auf den Schildern, welche die Fans des FCK zu den beliebten Heimspielen führen. Das gute alte Fritz-Walter-Stadion ist in ganz Deutschland ein Mythos und die Gegner wissen, was sie dort für eine außergewöhnliche Stimmung erwartet. Hier weitere Auswertungen und Analysen nachlesen!

In der Rückrunde sollen nun möglichst viele Siege vor heimischer Kulisse folgen, denn diese waren auch der Garant für eine erfolgreiche Hinserie. Auswärts können die roten Teufel noch deutlich zulegen, denn dort gingen letztendlich zu viele Punkte verloren. Dabei hätte alles ganz anders kommen können, denn eigentlich waren die Pfälzer in nahezu jedem Spiel dem Gegner überlegen, doch unglückliche Gegentreffer führten nun dazu, dass man nur auf dem 5. Platz überwintert. Derzeit verweilt die Elf von Trainer Kosta Runjaic im Trainingslager im türkischen Belek. Dort werden unter anderem Trainingsspiele gegen St. Pauli, St. Gallen und Augsburg bestritten, durch die sich Runjaic noch mehr Tipps aneignen will, die ihm zum Feinschliff für die schweren Monate helfen sollen.

In erster Linie ruhen die Hoffnungen des FCK auf Alexander Ring. Der Finne spielte eine überragende Hinrunde und zeigte endlich sein volles Talent, bis er von einer Verletzung aus der Bahn geworfen wurde. Gegen St. Pauli soll er nun sein Comeback in einem echten Spiel geben, doch danach soll er sich laut seinem Trainer weiter etwas zurückhalten. Ring soll sich weiter schonen und langsam an seiner Form arbeiten, damit er zum Ligaauftakt Anfang Februar wieder im Vollbesitz seiner Kräfte ist. Ein weiterer positiver Faktor beim FCK ist Kapitän Srdjan Lakic, der erst vor einem Jahr wieder den Weg in seine alte Heimat gefunden hat.

Nach vielen erfolglosen Stationen in der Bundesliga führt er nun die junge Lautrer Mannschaft an und konnte mit seinen Treffern schon einige Spiele entscheiden. Er selbst fühlt sich in Kaiserslautern mehr als wohl und das möchte er nun auch in der Rückrunde wieder auf dem Platz zum Ausdruck bringen. Die Fans haben ihn längst wieder in ihr Herz geschlossen, denn bei jeder Aktion wird er auf dem Betzenberg mit Sprechchören belohnt. Hier finden Sie ein weiteres Wettforum.